Unser Haus

Im Zentrum der Insel – auf der Turmwurt – direkt unterhalb des Neuwerker Wahrzeichens liegt unser Schullandheim.

1848 erbaut, war es die Scheune des Deichvogtes und wurde 1924 umgebaut zum Schullandheim. Heute steht das Haus zusammen mit dem Leuchtturm als Ensemble der Turmwurt unter Denkmalschutz.

Seit 1994 wird das Haus von der Heinrich-Hertz-Schule aus Hamburg-Winterhude betreut und gepflegt. Der Verein „Schullandheim Neuwerk am Turm“ mit seinen ehrenamtlichen Mitgliedern hält das Objekt instand und organisiert die Vermietungen an Schulklassen, Jugendgruppen, Vereine und Freizeit- oder Seminargruppen.

Das Schullandheim bietet Raum für Gruppen zwischen 10 und 48 Personen. Ein großer Tagesaufenthaltsraum mit Kicker und Tischtennisplatte ermöglicht auch Inhouse Abwechslung, der daran angrenzende Essraum mit variablen Tischgruppen-Möglichkeiten für alle Gruppengrößen und einer gemütlichen Eckbank mit einem rustikalen Holztisch für ca. 8 Personen ist außerdem Aufenthalts- und Gemeinschaftsraum. Die voll ausgestattete Großküche ist geräumig und funktional, mit getrenntem Koch- und Spülbereich. Die 3 Schlafsäle im ersten Stock mit klassischen Doppelstockbetten haben Platz für 16, 14 und 12 Personen, als Betreuerzimmer stehen 2 Doppelzimmer und 2 Einzelzimmer zur Verfügung.


Zur ersten Orientierung haben wir Ihnen hier einen Übersichtsplan des Schullandheims bereitgestellt:
340_170420_sm_schnitt.jpg
Farb-Legende:
Rot – Küchenbereiche
Grün & Türkis – Gemeinschaftsräume
Hellblau – Gruppen-Schlafräume
Dunkelblau – Betreuerzimmer
Gelb – Sanitäranlagen
Grau – Nichtöffentlicher Bereich


Einen genaueren Einblick gewinnen Sie in der Galerie der Hausfotos.

Weitere Informationen zu Ihrem Aufenthalt haben wir hier kurz zusammengefasst: Ihr Aufenthalt.

Wissenswertes zum Förderverein finden Sie unter: Ehrenamtlicher Verein.